Lauwarmer orientalischer Nudelsalat

Dieser Nudelsalat wird mit im Ofen gegarten Gemüse, einer orientalisch anmutenden Paste und einer Marinade aus Zitrone und Weinessig angerührt und am Schluss mit frischer Petersilie und Schafskäse verfeinert

Zutaten:
  • Minifarfalle
  • Zucchini
  • Aubergine
  • Schafskäse
  • Salz, Pfeffer, gemahlener Kreuzkümmel und Koriander, Cayennnepfeffer, Paprika edelsüß
  • Sesamsaat
  • 1 Knobizehe
  • Olivenöl
  • Zitronensaft, weißer Balsamico
Zubereitung:
  • 300 g Mini-Farfalle bissfest kochen und abgießen
  • 1TL Kreuzkümmel, 1 TL Koriander, Salz, Pfeffer, Paprika, Cayennepfeffer, Knobi, 6-8 EL Olivenöl im Mörser zu einer Paste verarbeiten
  • Gemüse waschen und würfeln
  • Backofen auf 200°C Umluft heizen
  • Gemüse in einer Auflaufform mit der Paste vermischen und im Ofen ca. 15 min garen
  • 3 EL Zitronensaft und 2 EL Balsamico vermischen und unter die gegarten Nudeln mischen
  • Gegartes Gemüse unterheben und gut umrühren, kurz ruhen lassen
  • Gewürfeltem Schafskäse und gehackte Petersilie darüber streuen

Die Menge reicht für 4 Personen, Dazu passt Weißbrot oder Fladenbrot. An sonnigen Tagen würde ich einen leichten Weißwein dazu servieren.

Inspiration von den Küchengöttern

Kommentare:

Frau Landgeflüster hat gesagt…

Liebe Heike,
ich wünsche Euch viel Spaß mit diesem neuen Blog und werde gespannt verfolgen, ob es hier bald auch fluxe kohlenhydratarme Speisen gibt. Liebe Grüße an Dich und Deine Mitköchinnen.

Frau Landgeflüster hat gesagt…

Liebe Heike,
ich wünsche Euch viel Spaß mit diesem neuen Blog und werde gespannt verfolgen, ob es hier bald auch fluxe kohlenhydratarme Speisen gibt. Liebe Grüße an Dich und Deine Mitköchinnen.

Angela hat gesagt…

Moin Moin Heike,
alles Gute fürs neue Kochblog, auf das es schnell mit ganz viel leckeren Rezepten befüllt ist. Dieses hier oben, ist schon mal ein Nachmacher:)
Viele liebe Grüße an Euch alle,
Angela

Anette/Frau Waldspecht hat gesagt…

Oh fein - das Blog wird gleich abonniert ...
Anregungen zum Kochen kann ich immer gebrauchen ...
Viel Spaß mit dem neuen Blog ...
Liebe Grüße, Anette

Kaffeebohne hat gesagt…

Hallo Heike,
sei gewarnt, foodbloggen kann süchtig machen.
Dann gibt es immer so nette Events an denen man teilnehmen kann. Und das Essen wird immer lauwarm gegessen, da frau ja erst fotografieren muß.