Physalis-Stachelbeer-Chutney auf Toast

Chutneys sind ja nie so wirklich meins gewesen...aber nun habe ich mir ein paar Rezepturen zusammengestellt, die ich wirklich gerne mag. Aus aktuellem Anlass nun eines mit Physalis-Früchten.


Zutaten:
  • 300 g Physalis
  • 300 g Stachelbeeren
  • 1 TL Senfkörner
  • 20 g frischer Ingwer, fein gehackt
  • 1 rote Chilischote, fein geschnitten
  • 1 EL Weinessig
  • 1 Päckch. Zitronensäure
  • 1 EL Pektin/ Gelierfix
  • 120 g Gelierzucker
  • Toastscheiben
  • gebratene Putenbrustscheiben
  • Salatblätter
  • Delikatessmayonnaise
Zubereitung:
  • Physalis und Stachelbeeren in wenig Wasser aufkochen und durch die Flotte Lotte drehen
  • aufgefangenes Fruchtfleisch mit Senfkörnern, Ingwer, Chili, Weinessig, Gelierzucker, Zitronensäure und Gelierfix mischen
  • Mischung unter ständigem Rühren 4-5 min kochen
  • heiß in Gläser abfüllen und auskühlen lassen
  • Toastscheiben toasten, je zwei Scheiben mit Mayonnaise bestreichen
  • untere Scheibe mit Salat und Putenbrustscheiben belegen
  • mit Chutney bestreichen und mit der 2. Toastscheibe belegen
  • schmecken lassen!
Garten-Koch-Event November 2011: Physalis [30.11.2011]Fazit: Ich mag solche Toastkombination sehr gerne. Früher haben wir mit Salami und Käse belegt und im Ofen überbacken..heute sind sie manchmal ausgefallener...die Fruchtnote heute fand ich ausgesprochen lecker...die Grundidee für das Chutney (ich habe noch die Stachelbeeren zugegeben) stammt aus einer alten Ausgabe "essen & trinken" 10/2007. Mein Beitrag zum Garten-Koch-Event-November.

Kommentare:

Verboten gut ! hat gesagt…

Das Chutney klingt ja göttlich, für so etwas bin Ich ja immer zu haben ;o)

Lg Kerstin

Sus hat gesagt…

Ich liebe selbstgemachte Chutneys, aber leider muß ich sie meist alleine essen. Deines würde mich ja schon reizen...

Liebe Grüße, Sus