Asiatischer Grünkohl

Mit Grünkohl habe ich kochtechnisch nicht so wirklich einen Vertrag...ich mag ihn...aber die norddeutsche Variante ist mir zu schwer und die Pinkelwurst hatte ich nicht im Haus...Lust habe ich seid Tagen auf Kokosmilch und Asiaflair...


Zutaten:
  • Grünkohl aus der Biogemüsekiste...reichlich (genauer weiß ich es leider nicht mehr) , gewaschen und klein geschnitten
  • drei Tomaten, in kleinen Würfeln
  • eine Zwiebel, in kleinen Würfeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL rote Currypaste
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • eine Tasse Basmatireis
  • Butterschmalz
Zubereitung:
  • Basmatireis nach Packungsanweisung zubereiten
  • Zwiebel mit Currypaste in heißem Butterschmalz anbraten
  • Grünkohlblätter zugeben und unter Rühren kräftig anbraten
  • Tomatenmark und -würfel zugeben, Gemüsebrühe und Kokosmilch angießen
  • alles ca. 40 min. köcheln lassen
  • mit Reis servieren
Fazit: Gesundes buntes Abendessen. Der Grünkohl war noch ein bisschen fest aber ich fand´s gut. Matschig weich mag ich auch.nicht. Gekocht aus dem Kopf mit den Zutaten aus dem Vorrat.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Ich mag das auch, wenn der Kohl (oder das Grüne, was immer es ist) noch etwas Biss hat - dafür hat man ja Zähne. :-)

Gefällt mir deutlich besser als die norddeutsche Variante.

Heike hat gesagt…

@Barbara: danke :-)..obwohl ich die schon mag die norddeutsche Variante-..aber das kann die liebe Verwandschaft eh viel besser kochen als ich..gruß Heike

Verboten gut ! hat gesagt…

Tolle Idee, ansonsten bin Ich nicht so der Fan von Grünkohl ... aber dass klingt echt schmackhaft.

Lg & Danke für die tolle Abwechslung

Kerstin