Dinkelbrot

Mein erstes seid etwa 2 Jahren würde ich schätzen...früher habe ich häufiger mal Brot gebacken, dann hatte ich Ärger mit der Hefe...sie ging nicht so wie ich wollte...dann sagte mir mein allerliebstes Patenkind vor dem anstehenden Besuch: Pizzateig schmeckt nur hausgemacht..also dann doch lieber Hefeteig angesetzt...wollte mich ja nicht blamieren..und gleich dazu noch einen für´s Dinkelbrot...

Zutaten:
  • 700 g Dinkelmehl 605
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 TL einer Mischung aus Piment, Kräutern, Nelken und Muskat
  • 550 ml Wasser
Zubereitung:
  • alle Zutaten in den Wunderkessel
  • mit der Brotstufe einen glatten Teig vorbereitet
  • Teig in eine gut gefettete 30er Kastenform gefüllt
  • 30 min im kalten Ofen gestellt
  • Ofen auf 250°C Ober/Unterhitze angestellt
  • nach 20 min zurück auf 200°C gedreht
  • nach 30 min Brot (leider leicht übergelaufen, soll mir noch einer sagen das mit der Hefe geht nicht!) aus dem Ofen genommen
  • übergelaufene Brotstücke als Dipstückchen gegessen
  • weitere Brotscheiben zum Frühstück mit Konfitüre und Nutella verspeist
Fazit: Ich nehme mir fest vor, wieder häufiger zu backen. Das Brot ist super! Rezept aus dem  dem TM 21 Rezeptbuch, allerdings habe ich schon gemahlenes Mehl verwendet und nicht noch frisch gemahlen und Brotgewürz habe ich spontan selbst gemischt. Ich habe außerdem sofort eine größere Brotbackform bestellt..ich bin also in Zugzwang!

Kommentare:

Täglich Freude am Kochen hat gesagt…

Ich backe alle Brote, außer Vollkornmehle, nur mehr mit diesem Mehl. Sie werden wunderbar weich und schmackhaft, da kann ich dir nur zustimmen.

Heike hat gesagt…

@tägliche Freude am Kochen: danke :-)