Spaghetti Carbonara

Ein Klassiker...aber irgendwie habe ich für mich immer noch nicht wirklich die richtige Zutatenmenge raus. Die besten Spaghetti Carbonara, die ich je gegessen habe, kocht ein Kollege meines Mannes. Der sagt mir: du musst reichlich Butter nehmen..naja...das war´s auch nicht...also mal wieder ein altes Kochbuch rausgesucht und so auch direkt ein Event-Rezept für "Dein Kochbuch  das unbekannte Wesen".

 Zutaten:
  • 300 g Penne (Originalrezept Spaghetti)
  • Olivenöl
  • 100 g magere Schinkenwürfel (Originalrezept Bauchspeck)
  • 3 Eier (Originalrezept 2 Eier)
  • etwa eine Tasse Sahne
  • 50 g geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • Butter in Flöckchen
Zubereitung:
  • Penne nach Packungsanweisung kochen
  • Eier mit Sahne, Parmesan, Salz und Pfeffer aufschlagen
  • Öl erhitzen und Schinkenwürfel anbraten
  • Nudeln mit den Butterflöckchen mischen
  • Eiermischung mit Nudeln mischen und kurz im heißen Topf wenden
  • mit Cayennepfeffer abschmecken
Dein Kochbuch das unbekannte Wesen
Fazit: Ich habe mich nicht ans Rezept gehalten...ihr seht es...zuviel Ei und zu lange im heißen Topf gehabt ergibt eher etwas Rührei ähnliches anstatt eine leckere Carbonaramischung. Nun gut..beim nächsten mal..aber ich habe dieses kleine Nudelkochbuch "100 Rezepte Die besten Nudelgerichte von Caroline Handslip" Unipart Verlag Stuttgart wieder entdeckt und  festgestellt, das es ein paar schöne Nudelgerichte enthält. Ob es wirklich die besten sind ist Geschmacksache...aber was die Carbonara betrifft werde ich sie im nächsten Anlauf streng nach Rezept zubereiten! Ach ja das Buch ist aus dem Jahre 1986 und wohl mein etwa zweites eigenes Kochbuch, ein Geschenk meiner heutigen Schwiegermutter.

Kommentare:

Kaffeebohne hat gesagt…

Hallo Heike, ich kenne die Mengenangabe bei den Eiern von einem Ei pro Portionen. Die Eiermischung kommt dann in die Pfanne, die aber nicht mehr auf dem Herd steht. Hier mag aber keiner 'rohe' Eier, deshalb lasse ich es kurz auf der Platte stocken. Gruß Katja

Täglich Freude am Kochen hat gesagt…

Carbonara soll cremig sein. Probier einmal nur die Dotter zu verwenden, dann allerdings für jede Portion ein Dotter. Dann ist das mit dem rohen Ei nicht mehr so schlimm. Wir Südtiroler nehmen Speck anstelle des Schinkens:)

Arthurs Tochter hat gesagt…

Originale Carbonara-Rezepte gibt es wie Sand an der Adriaküste.
Aber wirklich wichtig (und da sind sich alle Originale einig) ist:
Keine Sahne! Pancetta! Petersilie! Parmesan!
Und angeblich auch keine Spaghetti.

Ich selbst verwende ebenfalls stets nur die Eigelb.