Canneloni mit Spinat und Mairübchen

Gekocht aus Vorrat und Gemüsekiste...ganz spontan...


Zutaten für drei bis vier Portionen:
  • ein Päckchen Tiefkühlspinat, aufgetaut
  • 5 kleine Mairübchen aus der Gemüsekiste, geschält und in Stückchen
  • 1 Päckchen Halloumikäse, in kleinsten Würfelchen
  • 1 Zwiebel in feinen Würfeln
  • Canneloni aus dem Vorrat
  • 200 ml eingedickter Tomatensaft
  • Joghurt
  • Olivenöl
  • Pfeffer, Salz, Paprikapulver, getrocknete Kräuter
Zubereitung:
  • Zwiebelwürfel in heißem Öl anbraten
  • Spinat und Mairübchen zugeben und unter Rühren anbraten
  • 100 ml Tomatensaft angießen
  • etwa 5 min. köcheln lassen
  • Halloumikäsewürfel unterheben
  • Gemüsemasse mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kräutern abschmecken
  • große Auflaufform mit Öl einpinseln
  • Gemüse in die Canneloni füllen und in die Form legen
  • Cannelloni mit restlichem Tomatensaft übergießen
  • mit Joghurt bestreichen
  • ca. 40 min bei 180°C Ober-/Unterhitze backen
Fazit: Unser Freitagabendessen...spontan gekocht mit Zutaten die Kühl- und Küchenschrank so hergaben, deswegen ist die Portionsangabe auch eher schwierig...sehr lecker...und der weltbeste Lukullus holte Nachschlag...das freut mich dann immer am meisten. Und selbst der Halloumikäse schmeckte in der Kombination recht angenehm.

Kommentare:

Täglich Freude am Kochen hat gesagt…

Würd ich sofort nehmen!!!!

Heike hat gesagt…

@Täglich Freude am Kochen: Danke..lGHEike